Kanzlei Frank Dieter Müller & Asociados

System zur sofortigen Informationsübermittlung der Umsatzsteuerregistrierung von Rechnungen (SII)

Im 3. Quartal des Jahres 2017 führt das spanische Finanzamt ein neues System zur sofortigen Informationsübermittlung (SUMINISTRO INMEDIATO DE INFORMACION, SII) umsatzsteuerlicher Informationen ein. Dieses betrifft

  • Große Unternehmen (Grandes Empresas) mit Jahresumsätzen über 6.000.000 Euro
  • Unternehmensgruppen (Grupos de IVA)
  • Unternehmen die im Register für monatliche Umsatzsteuererstattung eingetragen sind (REDEME, Registro de Devolución Mensual del IVA)

Mit diesem System, mit welchem die Umsatzsteuerregisterbücher auf telematischem Wege über den elektronischen Sitz des spanischen Finanzamtes (Sede Electrónica de la Agencia Tributaria) sehr zeitnahe nach Rechnungsausstellung aktualisiert werden, wird eine bessere Kontrolle der Umsatzsteuerverpflichtungen und der Verpflichteten angestrebt.

Es geht mithin nicht um die Übermittlung einzelner Rechnungen, sondern der Auszüge der Bücher, die diese Bewegungen registrieren. Die Register der ausgehenden wie auch der eingehenden Rechnungen sind mit einer Frist von 4 Tagen (8 Tage zur Einführung im Geschäftsjahr 2017) telematisch an das spanische Finanzamt zu übermitteln.

Wenn auch das neue System SII erst am 1.7.2017 in Kraft tritt, so entfaltet es seine Wirkungen ab 1.1.2017, so dass bereits seit Beginn 2017 entsprechend gehandelt werden sollte.

 

©2017 Verfasser: F. Müller, Rechtsanwalt, Abogado, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwalt für Steuerrecht

 

03. Februar 2017 von Frank Dieter Müller
Kategorien: Steuerrecht Spanien | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert